GRUNDSCHULE ELSFLETH

Logo

Grundschule Elsfleth Alte Straße 1 26931 Elsfleth 

Erweiterte Hygieneregeln zum Infektionsschutz – Stand 02.07.2020

  • Der bisherige Hygieneplan wird weiterhin umgesetzt. Er wird um folgende Punkte erweitert und intensiviert, um eine Infektion mit dem Coronavirus zu vermeiden. Diese Regeln können sich jederzeit ändern, da sie der täglichen aktuellen Situation angepasst werden müssen.
  • Die Eltern werden über die erweiterten Hygieneregeln informiert, die Schülerinnen und Schüler regelmäßig belehrt.
  • Die Schülerinnen und Schüler werden in halbierter Klassenstärke unterrichtet. Sie kommen wöchentlich im Wechsel zur Schule. Dies ermöglicht eine größtmögliche Hygiene. Die Flächen in den Klassenräumen sowie Türklinken werden täglich gereinigt.
  • In der Schule gilt eine Abstandsregel von 1,50 – 2,00 m.
  • Die Schülerinnen und Schüler der 3. und der 4. Klasse sowie die 2c und 1a betreten das Schulgebäude einzeln an dem gewohnten Eingang. Die Klasse 1c und 1b nutzt die Notfalltür an ihrem Klassenraum. Die Klassen 2b und 2a nehmen den Eingang vorne, alte Holzhaustür. Hierfür stehen die Türen morgens offen und Abstandsmarkierungen vor den Türen helfen zum Einhalten der Abstandsregel. Das Eintreten wird beaufsichtigt.
  • In der Schule sind in der Unterrichtszeit alle Türen auf den Fluren geöffnet.
  • In den Klassen stehen die Tische in einem Abstand von 1,50 m. An jedem Tisch sitzt nur ein Kind. Partner- und Gruppenarbeit finden nicht statt. Die Sitzordnung wird festgelegt und dokumentiert. Arbeitsmaterialien dürfen nicht geteilt werden.
  • Das Händewaschen findet regelmäßig statt, mindestens morgens nach Eintreten in die Klasse, nach der Pause, nach dem Toilettengang und bei Bedarf. Eine Handcreme kann von zu Hause mitgebracht werden.
  • Das Stoßlüften der Räume findet regelmäßig, mindestens alle 30 Minuten, statt. Die Kinder haben auch bei warmen Außentemperaturen eine Jacke mit, die sie anziehen können, falls ihnen kalt wird. In den oberen Räumen wird nur das Fenster mit der Notfalltreppe geöffnet. Das Fenster darf nur geöffnet werden, wenn die Lehrkraft sich im Raum befindet.
  • Die Pausenzeiten finden nach Unterrichtsgruppen getrennt und zeitlich versetzt statt. Körperkontakt der Kinder soll vermieden werden. Die jeweils unterrichtende Lehrkraft führt Aufsicht.
  • Die Toilette darf nur einzeln betreten werden. Eine Markierung vor der Tür zeigt den Kindern den Abstand bei eventuellem Warten an.
  • Das Tragen eines Mund-Nasenschutzes ist derzeit für den Schulbus vorgesehen und auf freiwilliger Basis für die Pause / Unterricht empfohlen. In der Schule werden die Masken an die Garderobe gehängt, die für jede Schülerin und jeden Schüler namentlich gekennzeichnet wird.
  • Schülerinnen und Schüler mit Erkältungssymptomen müssen zu Hause bleiben. Sollte ein Kind unter Heuschnupfen leiden, geben die Eltern hierüber den Klassenlehrerinnen Bescheid.
  • Falls ein Verdacht bei Ihnen oder Ihrem Kind auf Covid19 besteht, melden Sie es bitte unverzüglich der Schule. Gleichzeitig werden auch Sie über einen Verdacht in der Schule sofort von mir informiert.
  • Das Schulgebäude darf nur nach Anmeldung und mit wichtigem Grund betreten werden. Eine Anmeldeliste befindet sich im Eingangsbereich.
  • Das Verteilen von Lebensmitteln z.B. bei Kindergeburtstagen ist aus hygienischen Gründen auf einzeln verpackte Fertigprodukte zu beschränken.
  • Sportunterricht findet bis zu den Sommerferien nur sehr eingeschränkt im Freien statt. Danach gelten die sportspezifischen Bedingungen aus dem Niedersächsischen Rahmenhygieneplan.
  • Orchester-, Chorproben oder dialogische Sprechübungen dürfen derzeit nicht stattfinden.
  • Das Gesundheitsamt entscheidet nach einer COVID -19-Erkrankung über die Wiederzulassung zur Schule.

Karen Freels, Rektorin, 02.07.2020